Der Wielhof

Umbau und Sanierung

August 2013

Ein Jahr später
Ein Jahr später
14 Monate ist die Eiweihungsfeier nun schon her. Der Rasen und der neu gepflasterte Hof verdecken die Wunden, die durch die Erdwärmebohrungen dem Innenhof zugefügt wurden. Auch die Magnolie hat die Bauarbeiten gut weg gesteckt. Zwischenzeitlich sind die "Wintergärten" der Volieren auch verklinkert und fügen sich in das Bild der Backsteinmauern gut ein.
Löschteich im Hof
Löschteich im Hof
Einen Teil des Innenhofs haben wir einer Wasserfläche geopfert. Die Fische im Teich stammen noch aus unserer alten Heimat und wurden umgesiedelt. Währen der Bautätigkeiten mussten Sie in einem Hälterungsbecken überwintern - nun im neuen Teich erfreuen sie sich bester Gesundheit und genießen den Freiraum. Im Hintergrund steht die kleine Behelfsvoliere, die bisher als "Freigang" für die Papageien diesen musste - doch deren Tage sind gezählt.
Erhöht
Erhöht
Um das Fußboden-Niveau der Innenräume zu erreichen wurde in Teil des Innenhofes erhöht und bildet nun eine Terrasse. In den späten Abendstunden bleibt zwar die Wärme im Innenhof, die Sonne scheint aber nun nicht mehr direkt auf die Terrasse.
Außenhaut
Außenhaut
Die endgültige Fassadenverkleidung mit Außen-Isolierung fehlt noch - da steckt noch Arbeit drin. Eines der verbliebenen "Rest-Projekte".
Wilder Verband
Wilder Verband
Teile der Hof-Pflasterung wurden nach dem Aushub des Teiches nur notdürftig wieder verschlossen. Das ergibt einen "wilden Verband" in der Pflasterung - man soll sich ja auch immer noch ein paar Aufgaben für später aufheben ....
Facelifting
Facelifting
Aus der Ferne betrachtet, hat diese Gebäude sein Antlitz mächtig verändert - trotz Beibehaltung der ursprünglichen "Außengrenzen". Die Fensterflächen wurden mehr als verdoppelt. Hell und gemütlich ist's drinnen geworden.
Gesiebte Luft
Gesiebte Luft
Nachdem nun die "Wintergärten" der Volieren verklinkert und der Platz davor neu gepflastert wurde, steht die Errichtung der vergitterten Außenvolieren an. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und das erforderliche Material ist auf dem Weg. Die kleine Behelfs-Voliere hat bald ausgedient.
Volle Breitseite
Volle Breitseite
Die Außenvoliere wird alle drei Innenvolieren überspannen und so den Bewohnern 12m x 3m Grundfläche für den Freiflug bieten. Unsere Terrasse ist sozusagen die "Haupttribüne" um das Treiben in der Voliere auf der "langen Geraden" zu verfolgen.
VIP-Lounge
VIP-Lounge
An den super-heißen Tagen dieses Sommers hat sich eine Sitzgruppe an der Stirnseite der Volieren als schattiges Plätzchen erwiesen - das wird auch so beibehalten. Der Bambus hat die Strapazen des Umbaus übrigens auch bestens überstanden ...
Vorschau
Vorschau
Die ersten Elemente der neuen Außenvoliere stehen schon. Den Wein-Stöcken hatten wir in den letzten Monaten schon den Weg gezeigt um damit später ein grünes Blätterdach über den Volieren wachsen zu lassen. Wenn die Materiallieferanten und die Speditionen mitmachen, ist die neue Außenvoliere in 1-2 Wochen bezugsfertig. Das wäre dann das Ende eines wichtigen Bauabschnittes ...